Button Wo die Liebe hinfaellt



Zum Herunterladen gibt es diesen Link:


Das war das flotte Ergebnis für die Nachfrage (Danke!) nach einem Button, natürlich freue ich mich, wenn der Blog verlinkt wird. Ihr müsst nicht fragen - einfach verlinken :)




Kommentare:

  1. Und schwups...das neue Bildchen verlinkt.
    Bin gerade am sticheln , des ersten Blöckchens.
    Bis dann Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Roswitha,
    den Button nehme ich gleich mit zu mir. Teil 1 habe ich abgespeichert und ich versuche ihn auch zu nähen. Ich bin nämlich nicht die Handnäherin.
    Viele Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      kann aber sehr entspannend sein, ab und zu, wenn man von Hand näht :)
      Liebe Grüsse
      Roswitha

      Löschen
  3. Liebe Roswitha !
    Ich habe aus dem 1. Block (mit kleinen Fehlern) einen Polster gemacht . Jetzt starte ich den 2. Versuch . Es ist mein erstes Handnähstück und jetzt weiß ich worauf es ankommt ! Danke für deine Mühe und den schönen Entwurf .
    Herzliche Valentins-Grüße , Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind wir schon zwei, mit zwei Blöcken -- Katharina II ist auch schon fertig. Und Katharina I, die kräftige Farbvariante, darf sich dann später mit anderen irgendwo niederlassen ..... neben deinem Polster LOL.

      Ganz liebe Grüsse
      Roswitha

      Löschen
  4. Danke für den Button, habe ich auch schon verlinkt und das erste Blöckchen ist bereits fertig !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gestern hat sich Blogger ausgesponnen und ich konnte nichts ansehen, aber jetzt hole ich das nach :) Bin schon gespannt!
      LG Roswitha

      Löschen
  5. Hallo,
    auch ich habe den Button entführt und bin schon total begeistert vom ersten Block. Ich habe vorher noch nie mit der Hand genäht. Von englischem Papier Piecing hatte ich vorher auch noch nix gehört, aber es war gar nicht so schwer. Und Spass macht es auch noch. Herrlich.
    Eine Frage habe ich aber. Ich bin langsam am Endspurt und da sind noch die Melönchen zu applizieren. Nun hefte ich ja erst mal die Ränder und dann ist das Papier noch dahinter. Bleibt das da? Denn wenn ich das appliziere, kann ich es ja nicht mehr rausnehmen. Wenn ich vorher rausnehme, das geht ja auch nicht, denn es ist ja geheftet. Oder hab ich einen Denkfehler. Bin ein wenig ratlos. Danke schon mal vorab für die Hilfe.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bianca, das liest sich ja toll :) Freut mich ehrlich, daßes so viel Spaß gemacht hat und noch dazu neu für dich war.
    Die Melonen habe ich absichtlich nicht beschrieben beim Entfernen des Papiers, weil sich da immer die Geister scheiden. Folgendes ist möglich:
    .) Melone gut überbügeln, auskühlen lassen, Heftfäden und Papier entfernen und dann applizieren. Das gibt einen scharfen Bügelrand, der ist ausreichend.
    .) Melone mit Papier applizieren, ein Stück an einer "Bauchseite" offen lassen, Heftfaden entfernen und Papier herauszupfen, Naht fertig nähen
    .) Melone mit Papier applizieren, wenn alle vier fertig sind an der Rückseite bei jeder Melone einen kleinen Schnitt in der Mitte setzen und dort das Papier herausholen. Schnitt kann offen bleiben, das stört nicht, oder mit einem Kreuzstich wieder geschlossen werden
    .) Melone mit Papier applizieren, wenn alle vier fertig sind an der Rückseite bei jeder Melone den Hintergrundstoff zurückschneiden mit großzügiger Nahtzugabenbreite, dann das Papier entfernen

    Ich habe bei meinem Block die letzte Variante gewählt, die vorletzte liebe ich aber auch :)

    Ich hoffe das hilft dir ein wenig, wenn nicht dann frag gerne noch einmal nach .... dafür bin ich nämlich da ;)
    Liebe Grüsse
    Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, da habe ich ja jetzt einige Möglichkeiten, super.
      Und danke für's Mitglied werden in meinem Blog.
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  7. Sobald ich meine Stoffe sortiert habe, werde ich diese Projekt mitnähen und deinen Button verlinken.

    Vielen Dank, für deine Mühe, Evelyne

    AntwortenLöschen