Miss Dotty - April 2021

 Miss Dotty ist im April angekommen!


Sie wächst fröhlich vor sich hin, dieses Mal nähen wir "Inseln".

HIER *KLICK* ist wieder die pdf Datei zum Monatsteil zu finden

Und hier sieht man die Grafik unserer Dotty - 

Viel Spaß beim Nähen und eine Bemerkung in eigener Sache - bitte keine Anfragen über Stoffbedarf für diverse Hexagongrößen, wir bieten auch keine Stoffpakete für Miss Dotty an. Der Quilt wird, auch bei mir, aus dem Stash genäht und dafür wurde er entworfen. Man nimmt was man hat. 
Falls in den nächsten Monaten der gleiche Stoff noch einmal vorkommt (dieser Monat ist ein Solist - den Stoff benötigen wir nicht mehr), dann wird das in der Anleitung erwähnt beim ersten Vorkommen der Farbe. Wie rechnet man den Stoffbedarf für Hexagone aus? Man verwendet Quadrate als Berechnungsgrundlage. Die benötigte Größe (Hexagon auf den Stoff legen, Nahtzugabe beachten, Lineal darüberlegen und die Größe des benötigten Quadrats einfach ablesen) auf die Stoffbreite von 110 cm hochrechnen (z.B. 110 geteilt durch 6 cm Seitenlänge des Quadrats), und man hat die Anzahl pro Stoffbreite. 
Das ergibt dann insgesamt den Verbrauch, das kann man mit Fat Quarter so handhaben, mit Stoffstücken von 15 cm Höhe usw. - oder man nimmt ein Stoffstück, das garantiert reicht weil es so riesig ist und auch einmal an die Reihe kommen möchte.

Es ist ein freies Muster, ein zufällig entstandener Monatsblock zum gemeinsamen Nähen!

Eure Roswitha
... bis zum Mai, dann sehen wir wieder weiter 





Miss Dotty - März - BOM 2021

 Schon gespannt wie es weitergeht?

Jetzt kommt die erste richtige Farbe an die Reihe!

Alles zur Farbwahl in der pdf Datei, man sollte auch wirklich die Januar und Februar Teile herunterladen und lesen, ein Mystery ist dann erfolgreich genäht, wenn man die Informationen die gegeben werden auch ab und zu einmal durchsieht. Einmal mehr kann nicht schaden.

In den zu Miss Dotty gehörenden pdf Dateien sind auch jedesmal - wenn notwendig - die zusätzliche Hexagone, die in weiteren Monaten gebraucht werden in der gleichen Farbe, mit Zahlen versehen.

Im März gibt es schon eine Anzahl an Hexagonen für die nächste Farbe - also man kann auch schon April vorbereiten wenn man Lust dazu hat.

Den Märzteil unserer Miss Dotty findet Ihr HIER zum Downloaden! 


Die Teile für Januar und Februar findet Ihr immer wenn Ihr den Label Miss Dotty anwählt - dann erscheinen jeweils die Monatsteile. Oder ein wenig scrollen, auch das kann helfen. 



Miss Dotty - BOM - Februar 2021

 Teil 2 von unserem Miss Dotty Bom!

Ich bin erstaunt, wieviele hier mitnähen. Der Gedanke war, dass Hexagone die einfachste Art des Handnähens darstellen, dass man wählen kann zwischen den Zeiten des Vorbereitens, des Nähens, dass dazu auch die nötige Aufmerksamkeit für die verschiedenen Arbeitsschritte unterschiedlich ist. Und somit ist es perfekt für dieses Jahr. Außerdem ein Quilt, bei dem man entscheidet ob man durchhält bis Dezember, oder vorher abschließt und sagt, das reicht mir jetzt schon. Allein der Gedanke, dass es unmöglich ist ein UFO zu produzieren ist doch schon Anreiz genug wie man merkt. 3

Ich zeige Euch jetzt einmal Teil 1 meines eigenen Quilts - es braucht immer einen Schubbser an der richtigen Stelle ein Foto zu machen, sonst ist er schon zu weit voran und was dann? Abdecken des "zuviel-Genähten" wäre noch eine Möglichkeit. 


Und jetzt kommt ein Bild von Teil 2 - dem Februar! 


Man sieht deutlich die in der Anleitung Teil 2 beschriebenen Stoffe. Einen Stoff für den "Rand", unser erster Rand der eine kleine Abgrenzung zur Mitte darstellt. Und die "Löcher", hier in weiß genäht. Sie verleihen in ihrer Helligkeit dem Quilt eine gewisse Transparenz. 

So sieht es in der Anleitung aus - die weissen Hexagone sind leicht eingefärbt, damit es sich als Stoff zeigt und nicht nur als weisses Papier. Das kann später nämlich Mißverständnisse erzeugen, wenn wir dann in Portionen nähen. Nein, wir nähen nicht nur immer im Sechseck herum, es kommen "Portionen" dazu. Abwarten :) 

Und HIER kommt die Anleitung für Teil 2 - zum Downloaden über Dropbox.

Es werden so viele verschiedene Geräte dazu benutzt, die einfachste Möglichkeit ist rechte Maustaste - "speichern unter...", am Gerät abspeichern und erst danach öffnen. 


Miss Dotty und die Stoffwahl

 Wie schon im ersten Teil, Januar, bemerkt ist die Mitte noch kein Knackpunkt bei der Stoffwahl. Sogar im Februar schlingern wir eher neutral dahin, die dominante Farbzeit kommt im März.

Wie muss man sich das also vorstellen?

Man braucht zwei Farben, richtige Farben. Bei mir ist es Blau und Rot. Das kann jetzt natürlich Lila und Orange sein, Grün und Rot, wenn man einen Farbkreis zur Hand hat ist es einfach sich Farben auszuwählen die maximal auseinander stehen und sich abheben voneinander.

Von jeder dieser beiden Farben braucht man ein sichtbares Stück heller. Bei mir ist es Blau und Mittelblau (das Blau in der Mitte im Januar ist eher Zufall, das müsste nicht sein, passt aber natürlich da es Blau ist sehr harmonisch hinein), und Rot und Altrosa.

Diese beiden Farben, also bei mir Blau und Rot, bilden dann das Muster. Die Farbtöne heller, Mittelblau und Altrosa, füllen die Formen später aus.

Die dunklen Tupfen sind ja bereits klar und besprochen, die wurden auch schon genäht von allen die bereits gestartet sind. 

Und was wir für die Füllungen brauchen, das ergibt der Stoffstapel. Bei mir ist es weiss, creme, beige, was mir bei jedem Monat in die Finger gekommen ist, was sozusagen greifbar war. Diese hellen Töne ergeben optische Lücken, als könnte man durch das Muster durchsehen. 

Hier ein paar Beispiele der Farben, die ich gewählt habe - 


Mein Dunkelrot - mein Altrosa-helleres-Rot
Dabei ist Dunkelblau - meine Tupfen
und ein Beige, das ich nur als Verbindung zwischen den Teilen benutzt habe, das hat keine Bedeutung, ein Lückenfüller im ersten Teil.

Also wie wählt man seine Farben aus?
.) Tupfen - dunkel, deutlich zu sehen
.) 2 Farben - starker Kontrast
.) 2 Abstufungen dieser beiden Farben
.) Füllfarben, ein Griff in den Stoffstapel 

Im Februar wandern wir noch im sanften Teil, erst im März starten wir mit dem starken Musterteil. 

Zum Stoffverbrauch, im ersten Teil ist es bereits angegeben wie viel man für die kleinen Versionen ca. rechnen kann. Außerdem wird in jedem Monat, wo in einem Folgemonat noch etwas vom gleichen Stoff benötigt wird, die Anzahl der Hexagone angegeben. So wie bei den Dots, unseren Tupfen, wo bereits die Anzahl bei Teil 1 gegeben ist.

Wie rechnet man den Stoffverbrauch aus, wenn man eine größere Version möchte?
Wenn man die Hexagone in der Einzelfarbe ausrechnen möchte, dann legt man ein Hexagon auf Stoff, dazu ein PW Lineal und checkt, wie groß ein Quadrat sein muss, damit ein Hexagon mit Nahtzugabe darunterpasst. Diese Quadratgröße ist jetzt klassisches PW-Rechnen, so viele Quadrate passen auf so viel Stoff ... und man hat die Stoffmenge.

Wer den Gesamtverbrauch des Quilt wissen möchte, der überlegt ganz einfach um wie viele Prozent der eigene Quilt größer werden soll. 25%, oder 100% -- und multipliziert das dann mit meiner angegebenen Stoffmenge von ca. 25 cm pro Stoff.

Alles ganz problemlos - Miss Dotty ist eine kuschelige Person, sie nimmt alles was sie kriegen kann, fühlt sich mit den Stoffen wohl die anfangs nicht zu dominant sind und erst ab März dann ihre flotten Linien bekommt. Bis dahin habt Ihr Zeit euch zu überlegen, welche beiden Farben die Hauptrolle spielen werden in Eurem Quilt. 



Miss Dotty - BOM 2021 - unser Hexabegleiter

 2021 - neues Jahr, neuer BOM (Block of the Month - Block des Monats) und statt eines Blocks gibt es dieses Jahr Hexagone.

Warum -- 2021 werden wir von der Starre wieder in Bewegung kommen. Zuerst noch einige Zeit am gleichen Fleck verbringen, den Stoffstapel gehörig in Bewegung bringen, dazu sind Hexagone ideal. Dann kommt die Balkon- und Terrassensaison, wir werden die Sonne und die frische Luft genießen, vielleicht auch schon wieder unterwegs sein. Was ist da definitiv praktisch? Hexagone!

Somit ist "Miss Dotty" dieses Jahr unser Begleiter. Der Quilt ist in 12 Monate aufgeteilt, wobei es nicht so sein wird, dass man mit steigender Monatszahl auch unglaublich steigende Hexagonzahl pro Etappe vorfinden wird. Die Größe des Quilts entscheidet die Größe der Hexagone, dazu gibt es bei Teil 1 in der pdf Datei auch Größenbeispiele für Hexagongröße/Quiltgröße.

So sieht der Quilt im Umriss aus - von der Mitte ausgehend ein übergreifendes Muster, aber nicht "blümchenlastig" sondern er wird komplett anders. 

Über Stoffe, Stoffbedarf, Größen, welcher Stoff in der nächsten Etappe im Februar nochmal benötigt wird, wie Miss Dotty zu ihrem Namen kommt und vor allem welchen Stoff man in welcher Hexagonanzahlt dafür benötigt, das liest man alles in der pdf Datei die hinter beiden Bildern hinterlegt ist. Eine Dropboxdatei - falls sich die pdf Datei nicht auf Anhieb (es kommt auf das benutzte Gerät an) öffnen lässt: rechte Maustaste - "speichern unter...", und dann am Gerät öffnen. 
Ob groß oder klein - wir freuen uns auf die nächsten 12 Monate. Diesmal mit Hexagonen, für uns komplett neu, Miss Dotty macht aber gewaltigen Spaß. 
Instagram, Facebook & Co - verwendet doch bitte #missdottybom und auch gerne #countryrosequilts oder #roswithasquiltshop 

Wir sticheln weiter - wir lesen uns im Februar wieder! Alle Monate, ein Jahr im vorhinein, sind bereits jetzt am Blog gespeichert und werden automatisch aktiviert. Dann lasst die Hexagonspielchen beginnen :)
Eure Roswitha und die Countryrosen

Gedanken einer dauerbespassenden Quiltshopbesitzerin.....

 Ich sitze gerade und plane das weitere Nähjahr vor, mit freien Mustern, Tutorials und allerlei Erfreulichem.

Und da kommt mir ein Instagram Beitrag von gestern in den Sinn. Quilten wäre im Rückzug. Also wenn Vieles stimmen mag, aber nur weil das die Meinung von einigen wenigen ist, die die Überfuhr verpasst haben und jetzt flennen, dann muss man das nicht glauben.
Ich sage immer, Stoffe verkaufen kann jeder, das ist echt keine Kunst. Erstes Thema - welche Stoffe. Man muss Kunden auch kennen um zu wissen was ihnen gefällt. Ein Quiltshop ist eine sehr gesunde Mischung aus Kundenvorliebe und eigenem Faible. Wenn mich ein Stoff in der Seele trifft - und ich weiß wo meine künstlerische Seele sitzt, ihr auch? Das ist der Punkt, wo es kribbelt wenn es einem dann "durch und durch geht". Von dort geht es aus. Bei mir irgendwo unter dem Brustbein, ein Stück darunter. Nein, es nicht nicht mein Magen 😉
Also wenn mich ein Stoff wirklich harpuniert und mich gleichzeitig zum Schwingen bringt, ohne dass ich noch darüber nachdenke was ich da eigentlich sehe, dann gehört er mir. Ich kann Stoffen nachlaufen bis ins Lager vom Produzenten wenn ich etwas wirklich haben möchte. Wer seine Orders aber Vertretern überlässt, mit den Kommentaren "das verkauft sich bei anderen richtig gut!" -- der braucht sich über Rückgänge nicht zu wundern.
Was machen wir bei den Country Rosen. Wir tingeln nicht herum. Wir sind das ganze Jahr über online. Das machen nur eine Handvoll Quiltshopbesitzer, über die ganze Welt verstreut sind es mehr. Einige sind extrem aktiv, interagieren mit den Quiltern, antworten, moderieren, halten die Köpfchen wie die beste Freundin die Haare zusammenhält wenn´s mal so richtig zum Würgen geworden ist und das Teil grottengrauslich aussieht. Wir kriegen das schon hin.😍
Und die anderen, stellen sich mit einem Standerl auf eine Messe und warten auf den Segen. Auf die Ernte. Und was genau hat man gesät? Die Standmiete? Es ist für uns Dauerbespasser, 12-Monats-Quiltbelustiger, Themenschaffer, Problemlöser, und das für wirklich keinen monetären direkten Effekt, auch nicht lustig zu lesen "ach wie GUT dass ich endlich HIER mal wieder einkaufen kann". Ja, freut uns wenn alle ihren Spaß haben. Aber dann versucht mal dort um Mitternacht mitten im Jahr eine Antwort zu bekommen 🙂 Wenn beides der Fall ist, dann passt es ja.
Wir sind einige, die Online-Gruppen leiten (was übrigens auch nicht sooooo einfach ist wie sich das liest), wir sind einige die Kopfstände treiben für Beratungen für Nadeln, Stoffe, Neuheiten, Problembeseitigung und natürlich freut einen das, wenn man z.B. bei einer Bestellung liest "pack bitte noch dazu was du an Stoff meinst das ideal wäre". Da kommt das langjährige Vertrauen durch.
Es wird die Zeit kommen, da werden viele wieder nach draußen strömen, die Zeit zurecht genießen unterwegs zu sein, aber tut mir und uns, im Namen aller die sich für euch echt zerfransen den Gefallen - denkt dabei auch genau an die Zeiten am Tag, in der Woche, im Monat, wo WIR ständig hier sind, für euch.
Es geht jetzt nicht um Umsatz, um Einkauf, es geht um Wertschätzung. Und in unseren Gruppen geht es fröhlich und nett zu, und auch das werden einige mit der Zeit bemerkt haben, kommt nicht von alleine. Und hier hilft einer dem anderen, gruppendynamisch.
Warum wir das überhaupt machen - die Frage habe ich mir schon oft gestellt. Wir können wahrscheinlich nicht aus unserer Haut heraus 🙂 Wir können nicht Leute im Regen stehen lassen, und wir wollen auch dass ihr eine Bühne habt, ganzjährig, wo ihr eure Quilts präsentieren könnt. Ohne Vorauswahl von Kommissionen und Redaktionen. Wo ihr Wissen inhalieren könnt wie Tannenduft im Wald. Wo ihr so viele Ideen bekommt, dass ein Quiltleben gar nicht reicht. Und wo man euch weiterhilft, wenn´s mal nicht klappt.
Also - nur weil einige ein Problem mit sich selbst haben lassen wir uns weder die ganze Branche schlechtreden, madig machen und beim nächsten Raunzer überlegen wir uns, was wir alle haben. Und nicht, was wir nicht haben und vielleicht nicht mal brauchen 🙂
Meine amerikanische Shopfreundin würde jetzt tippen - Love you all 🙂 Gut, das ist bei uns etwas übertrieben - bleiben wir bei .... habt eine schöne Zeit! Und geniesst, was wir haben, in vollen Zügen.





Es ist wieder soweit - der Adventkalender 2020 ist in Vorbestellung!

11.8.2020 - wir sind derzeit ausverkauft!
Es wird wieder eine kleine Warteliste geben, bis November kann sich noch die eine oder andere Bestellung ändern.
Bis dahin allerdings ... wir sind vorgebucht, ausgebucht, wir können uns mit Eifer mit Euren 24 Tütchen beschäftigen! 

Jedes Jahr ist es spannend für uns, wir haben bereits so viel geplant, wir sind schon beim Zuschnitt, wir wollen wieder den Adventkalender länger nachwirken lassen als nur 24 Tage. Das ist jedes Jahr das Ziel, nicht nur die Adventszeit auszufüllen sondern auch die Wochen und Monate danach.




Wieder in drei Varianten - für Handnäher, Maschinennäher oder Hand+Maschinennäher

Wir freuen uns auf den kommenden Advent - rechtzeitig vorbestellen, alles dazu direkt beim Artikel im Webshop!
Eure Country Rosen