Schon beim Nähen? Blüht es schon?

 Der Bauerngarten beginnt hier und da schon zaghaft seine ersten Blüten zu zeigen, sprich seine ersten Blöcke. So ganz traut man dem Ganzen noch nicht, abwartende Haltung ... was wird das wohl werden? Das kennen wir ja schon.

Das war auch bei Miss Dotty so, allein der Name, der eigentlich Programm ist, hat einige extrem verschreckt noch im Februar letzten Jahres. 

Mit der freundlichen Genehmigung der Quilterin, Irene Prendinger, darf ich Euch zeigen was aus Miss Dotty wird wenn man sie anpasst an die eigenen Maße und Styling - ist das nicht ein Traum von einem Quilt!


Zwei Bauerngartenblöcke stehen zur Auswahl im ersten Monat, ich habe mich für die Handnähvariante entschieden, logischerweise. Ich bin derzeit etwas unruhig, mich vor der Maschine einzufinden ist derzeit nicht mein bevorzugter Ort, ich knautsche mich wenn ich nähe mit Katze und zwei Hunden auf der Küchenbank zusammen und stichle von Hand herum. Da ist die Welt in Ordnung, da höre und sehe ich nichts außer vielleicht Hörfernsehen, einem Hörbuch oder einfach rein gar nichts. Derzeit ist es einfach besser sich einzuigeln, und das können wir hier wirklich ganz gut. Was wären wir ohne Stoffe und ohne etwas unter der Nadel -- ein Häufchen wirrer Netflixsurfer. Also wir hier :) Sprich ich :) 

Wir lesen uns wieder!

Eure Roswitha (wieso schreibt man da eigentlich "Eure" ... ich verschenke mich ja nicht :) )





Mein Bauerngarten - BOM 2022 - Teil 1 Januar

 


Es geht los! Wir starten mit dem ersten Teil unseres neuen BOM 2022.
"Mein Bauerngarten" (wobei der "Bauerngarten" als Titel von Andrea stammt und "Mein" von mir, muss man schon erwähnen) 

Der Quilt ist von der Schwierigkeitsstufe her variabel - es wird viele Varianten geben um Blöcke in das Layout einzusetzen. Jeder der neun Blöcke kann als Einzelquilt genäht werden, es wird also definitiv keine UFOs geben, das war mir wichtig. Ihr könnt stoppen wann Ihr wollt, Ihr könnt Kissen oder Tischläufer nähen, wir beginnen wirklich extrem einfach mit einem Wahlblock - Hand oder Maschine. 





Falls Ihr Fragen habt, in unserer Facebookgruppe "Nähen mit Country Rose Quilts" wird es sicher regen Austausch dazu geben. (bitte beantwortet gleich beim Eintritt in die Gruppe, einmalig, zwei Fragen - wir wollen sicher sein, dass wir uns in einem geschützten Raum aufhalten ohne diverse Internetspammer, -scammer oder was auch immer) 

Viel Spaß in diesem Jahr, viele Stiche, viele Farben, viele Stoffe und wühlt so richtig in Euren Stoffstapeln! Wie in einem Bauerngarten, je vielfältiger desto schöner!

Eure Roswitha  



Osternest und BOM2022

 Zuerst die sehr aktuellen Country Rose Quilt News - seit heute ist das Osternest bestellbar. Wieder drei Varianten, wie jedes Jahr, Für Handnäher, Maschinennäher und "Mixer", wie wir sie nennen. Also Hand- und Maschinennäher, die alles können ohne Präferenzen.

Wir sind schon bei den xxxxxx ziemlich flott, bei den yyyyyyy müssen wir noch auf die endgültigen Zahlen warten wie viele Teilnehmer wir für das Osternest bestücken werden. Das ist jetzt kryptisch, oder? Wir wollen aber auch nichts verraten.


Und jetzt zum BOM 2022 - "Mein Bauerngarten". Ihr könnt schon ein wenig vorarbeiten, nämlich ein Farbschema zurechtlegen und Stoffe aus dem Stash holen. Wir brauchen für manches wirklich nur sehr wenig Stoff, also Riesenmengen sind bei der Quiltgröße auch nicht zu erwarten. Was man braucht ist Hintergrundstoff, aber auch da kann man mixen, es muss kein einheitlicher Stoff sein.

Wie bin ich zu meinem Farbschema gekommen - ich habe ein wunderschönes Foto von einem englischen Bauerngarten gesehen, das ist mein Leitbild. Sucht auch unter "Cottage Garden" bei Google oder Pinterest, was Euch farblich total anspricht, das kann es werden. Ihr könnt auch das Grün weglassen und dabei nur an die Blütenfarben denken. Es wird ein Quilt, der Euch fordert. Aber nicht, was die Techniken betrifft sondern Euren persönlichen Quilt zu nähen. 

Es wird so viele Varianten geben, Möglichkeiten die Blöcke zu ändern, Anleitungen werden dabei sein. Also ganz allein lasse ich Euch sicher nicht und Andrea wird mir dabei zur Seite stehen - erstens, um mich "einzufangen" falls ich zu viele Varianten auf Lager habe und zweitens, um in der Gruppe bei Facebook "Nähen mit Country Rose Quilts" ein wenig zu supporten. Alles stressfrei, für alle Quilter*innen. Die Monate sind mehr als nur schaffbar, ich bin mir sicher dass einige wieder nach zwei Tagen sagen.... und jetzt wieder ein Monat?? Ja -- wieder ein Monat :) Oder .... naja, ich will ja nicht all zusehr vorgreifen. 

Das ist jetzt nicht mein Stoff-Sammel-Foto  -----  es könnte es aber sein





Irgendwer knallt immer oder ... was pfeift man sich um Regeln

 Die eine Stunde Schlaf heute war echt erfrischend! Und noch nichtmal Silvester....

22 Uhr -- Böller. Hund flippt aus weil er nicht weiß was seinen Schönheitsschlaf stört. Durch die Schädeldeformation, ein Auge und hört nur auf einer Seite, weiß er nicht woher das kommt. Somit sitzt der Feind überall und wird auch überall bekämpft.

23 Uhr - geschafft, alles schläft, einsam wacht. Zack, nächster Superböller. Katze flippt aus, flüchtet in den Keller, kann auch mit Hühnerherzen nicht mehr hochgeholt werden und übernachtet ebendort.
Hilft nichts, Mitternacht, ab mit der Hundebande ins Schlafzimmer wo sie eigentlich nichts verloren haben. Kapitulation, ich hole die Psychopax Tropfen die der Tierarzt mir gegeben hat. Also mir nicht direkt, sondern doch schon für die Hunde.
00:15 -- endlich. Bis auf das Handy. Ehemaliger Kollege ist tödlich verunglückt, an Schlaf nicht zu denken. Hunde schlafen, ich bin wach. Rundrufe, Calls, Teamcalls ... alle fertig. kurz vor 1 Uhr ... Böller. Aber was für welche. Hunde flippen aus, mir ist das gerade egal, dann zuckt eben durch trotz Psychopax. Hm, erster Gedanke das wäre vielleicht auch für Hundebesitzer zu Silvester eine Variante?
2 Uhr - es ist schlimm, aber unser Exkollege lebt aber sein Kollege ist tot. Gut, es reicht jetzt. Zu Allerheiligen habe ich mich gedanklich heuer schon von drei ehemaligen Kollegen verabschiedet, also rundrufen wir jetzt Fehlalarm, aber schlimm für den, den es in Simbabwe bei der Covidhilfe erwischt hat. Das blöde Gefühl bleibt - kennen wir jetzt den Toten oder nicht? Was es für ihn dann nicht besser macht, wir gedenken seiner .. aber wem?
4 Uhr - Hörbuch, Hunde schlafen und verdrängen mich (die Zwerge!) von meinem 4m2 Bett. Hauptsache Ruhe. So ein kleiner Platz am Rand vom Bett reicht völlig.
7 Uhr Anruf ... hast du gut geschlafen? Bin schon munter!
Tja, ich auch. Danke, die Stunde war echt erholsam 🙂
Verlockend, da rechts wäre noch ein Plätzchen frei ....... *gähn*


Sockenstricken, Augentropfen, Brandsalbe ... sonst alles okay

 Das war zu erwarten, ich sehe aus wie ein Kaninchen. Aber ein ungesundes, so eines mit roten Augen. Es ist der Bildschirm und man kann mir hundertmal sagen man soll nicht stundenlang auf ein Notebook starren, das Jahresende verlangt es. Wozu gibt es Augentropfen? Aber mit Nähen ist heute nichts mehr, die Stiche schwimmen herum, somit wird die rote Fernerwolle hergenommen und die Spitze endlich fertig. Dann geht es zum zweiten verzopften Socken, auf einem hüpft es sich so schlecht.

Mittlerweile ist bei uns Winter, ohne Schnee aber mit Eis, nur den Hunden macht es draußen Spaß. Noch drei Tage dann sitzen wir mit einer neuen Jahreszahl da und brauchen wieder bis Juni, dann schreibt sich 2022 ganz von alleine. Die flüssige Schreibweise genieße ich dann ein halbes Jahr, länger hält es eben nicht, das neue Jahr in geschriebenen Zahlen.

Was mich zu Kalendern bringt. Es gibt 365 Tage Kalender, die immerwährend sind, und das für gepatchte Blöcke. Da habe ich aber entdeckt dass es das auch für Stickmuster gibt. 

Mit einem Klick auf das Bild kann man sich einige Seiten im Kalender ansehen. "Stitch a seam a day", die Bordüren sind aber wirklich niedlich. Kleine Blumenranken wie in einem Minigarten, Fächer, mehrfarbig, einfärbig, für Fortgeschrittene oder auch für Anfänger. Und man muss ja auch nicht gleich immer Meter um Meter sticken, kleine Strecken tun es auch. 

*************


Der Klassiker unter den Quiltkalendern, mit Anleitung für alle Quilts, und hier sind sehr viele Bilder vorhanden als Voransicht. Auf das Bild klicken, schon geht es los. 
******************


Da hat mich der Titel ein wenig irritiert und ich habe im Netz gesucht was es damit auf sich hat - des Rätsels Lösung: nichts. Einfach nur ein Titel, 16 Month Calendar - Cute Gift Idea for quilting lovers Women and Men. Dass Quilten unisex ist sollten eigentlich alle wissen, auch diejenigen die einen Kalender kaufen. Demnächst kommt noch die Anmerkung Diverse dazu - man kann´s ja auch übertreiben. Nett ist er, und hält 16 Monate frisch. 

Was das jetzt mit der Brandsalbe zu tun hat, beim Bügeln von den Kleinteilen zu lange die brennenden Augen geschlossen und jetzt auch noch versengte Fingerspitzen.
Habe ich erwähnt, dass wir unseren Urlaub heuer extrem verkürzen und nur ein paar Tage von Hl. Drei Könige über das Wochenende rasten und ruhen und uns versuchen etwas Gutes zu tun? Also nicht wie üblich schon am 31. sondern erst ab 6.1., und am 10.1. sind wir wieder erreichbar.

Und jetzt bleibe ich ganz brav sitzen - wer weiß was ich sonst noch aus der Hausapotheke brauche :)

Waren das die kürzesten Weihnachten?

 Zack, vorbei! Das waren gefühlt die kürzesten Weihnachten an die ich mich erinnern kann. Also morgen wäre ich dann soweit mich auf einen Weihnachtsfeiertag einzustimmen, der 25.12. wäre nett, nur der Kalender macht nicht mit.

Morgen geht es wieder los, bloß es hat überhaupt noch nicht aufgehört. Kaffee, ein paar Stiche, dann ab in den Versand, gegen Mittag die erste Fahrerabholung. Es stehen noch 60 Kilo Stoff unausgepackt dort, dann noch zwei Serien mit Reprostoffen auch noch nicht ausgepackt. Und der Country Rose Club ist so gut wie fertig und braucht noch ein wenig Schrumpfung - wenn die kb zu viel sind, dann mögen uns sehr viele Emailkonten nicht. Die neue Minibox ist dann auch schon im Zuschnitt, wird uns langweilig? Sicher nicht, also mir ganz besonders nicht. Morgen bin ich alleine, fürchten werde ich mich nicht :) 

Wir hatten heute Schnee, wir bezeichnen das zwar nur als "Geflankel", weil richtiger Schnee sieht hier anders aus. Aber immerhin, es riecht herrlich nach Schnee. 

Mein spezielles Nähdurcheinander, das derzeit am Küchentisch seinen Platz hat. Das war die noch sehr düstere Morgenstimmung, irgendwie wurde es heute ziemlich spät halbwegs hell. 


Was lese ich an diesem superkurzen Wochenende - ein Glücksgriff, zufällig weil ich den Autor kenne und nichtmal geahnt habe dass er dieses Buch geschrieben hat, ich kannte nur seine "Schräglage" als Buch. Also zugreifen und nicht bereut. Es ist sehr speziell, beschreibt einige Fälle in seiner klinischen Laufbahn und er hat derzeit eine Praxis für Psychiatrie in München. 

Also ab mit mir vor den Kamin, ein paar Stunden hat der Tag noch. Irgendwer muss diese Feiertage einfach geschluckt haben, mir fehlt da ganz schön viel! 

Jetzt sieht er wieder vernünftig aus, der Blog ... wo alles vorbei ist

 Einmal hatte er grüne Schrift, dann pinkfarbenen Hintergrund. Dann tagelang kompletten Ausfall, die Blogposts waren da aber partout nicht dazu zu bewegen sich auch zu zeigen. 

Jetzt ist der Webshop wieder zu sehen, die Tutorials, die Buchtipps und irgendwie habe ich mich während der Adventszeit auch wieder an den Blog gewöhnt. Was jetzt die Nicht-Facebookuser vielleicht ein wenig freuen wird, den Blog lassen wir nicht mehr einschlafen, den pflegen wir weiter.

Bei einem Blog weiß man eben nie, ob überhaupt jemand vorbeikommt oder nicht, man muss die Statistikzahlen befragen und dann sieht man plötzlich, da waren ja wirklich eine Menge Besucher! Also machen wir weiter, ich denke Themen gibt es genug.

Ich nähe gerade, von Hand weil ich lieber soziales Nähen momentan bevorzuge und die Hunde nicht ins Nähzimmer dürfen, die Minibox von Dezember. Es ist extrem entspannend und ich glaube nicht, dass es mit der Maschine wirklich um so viel schneller geht denn diesmal ist Präzision gefragt. Der muss passen, sonst wird es windschief. 

Ich warte noch ob alle Boxen gut ankommen, falls ja gibt es noch zwei Dezember-Schnupperboxen dann im Webshop. Aber da muss man noch ein wenig zuwarten, da ist noch einiges unterwegs das am Montag ausgeliefert wird.

Ich nenne diese Blogeinträge jetzt "Tagebuch", in einer Facebookgruppe fiel das Wort für die Adventpostings und das gefällt mir ganz gut. Also, liebes Blogtagebuch, heute war ein gar nicht so fauler Tag. Der Club wird auf die Beine gestellt für Dezember, der Blog ist repariert, der Webshop auch ein wenig aufgeräumt, was man als Besucher des Webshops nicht bemerkt, wir aber schon. Und es wurde und wird genäht, viel mehr passiert heute nicht mehr. Quiltmum bekocht uns während der Feiertage, die Zeit bleibt hier also für alles mögliche übrig. Und meine neueste Anschaffung, einen Wischroboter, quäle ich jetzt schon seit ein paar Tagen. Zwei Hunde, eine Katze, zwei Männer .... ? Und es ist Winter, jetzt schneit es gerade bei uns. 

Völlig unquiltiger Tipp - wenn jemand Lust auf so ein Teil hat, es ist absolut herrlich jemandem beim Putzen zuzusehen. Aber nehmt einen mit getrennten Behältern für sauberes und schmutziges Wasser, ich möchte nicht dass er mit dem gleichem Nass die Räume hier wischt. 

Das Paneel ist sehr groß, 91 x 110 cm mit 9 kleineren Paneelen. Auf das Bild klicken, dann landet Ihr im Webshop.
Noch etwas zum Webshop - wir haben keine dunklen Paneele mehr, aber helle noch einige. Der Unterschied wird weggeschnitten, ernsthaft. Es sind die gleichen Paneele, nur die "Sashings" sind anders gefärbt.

Wir lesen uns wieder - und genießt die Weihnachtszeit!

Eure Roswitha  


Tag 24 - Gewinnspiel Verlosung

 Heute ist es soweit - wir haben verlost!

Die Gewinner sind auch schon per Email verständigt,

es sind 

Karin

Claudia

und Martina

Herzlichen Glückwunsch!


In den nächsten Tagen (Adresse ist uns ja bei allen bekannt durch den Adventkalender) kommt ein wunderschönes Stoffpaket zu Euch.

Wir wünschen viel Freude damit und Euch allen herzlichen Dank für 24 gemeinsame Adventkalendertage!

Eure Roswitha und die Country Rosen 



Tag 23 Adventskalender - Quilts in Filmen

 Im Oktober habe ich bei Pinterest einen Link entdeckt über Quilts in Filmen (Quilts in Movies - falls Ihr weitersuchen wollt).

Der Sohn von Frankenstein auf einem interessante Quilt. Das sollte man sehen :)

Viel Spaß beim Stöbern bei Pinterest, und bei dem Link (aufs Bild klicken) erscheinen an die 90 Ausschnitte aus Filmen.

https://nl.pinterest.com/tillymadonna/quilts-in-movies/



Tag 22 Adventskalender - Groß oder klein, Hand oder Maschine?

In meiner Umgebung vermehren sich erfahrungsgemäß die Handnäher. Mit der Hand kann man ohne Vorbereitungszeit durchstarten, man kann Minuten nutzen. Man kann entweder, so wie man bei Miss Dotty gesehen hat, mit einigen Stichen ganz viel erledigen. Man kann es weglegen, wieder aufnehmen, man kann nähen wo man sitzt oder steht.

Mit der Maschine ist es dann wieder so, dass man sich ganz konkret Zeit dafür nimmt. Es ist eine längere Phase des Nähens, oft Stunden oder Tage. Oder Nähwochen, so glückliche Umstände soll es - Hörensagen - auch geben. 

Die Maschine erfordert mehr Aufmerksamkeit, ein Näh-Quicky ist schwer möglich. Immerhin muss man, auch bei einem eigenen Nähzimmer, sich dorthin begeben. Sitzposition, Maschine an, Nähgut identifizieren ... was näht man denn jetzt überhaupt als Nächstes... bügeln usw., also mit zwei oder drei Minuten tut sich da nichts. Beim Handnähen, wo bei mir immer etwas am Frühstückstisch liegt, ist aber alles schon fertig. Nadel eingefädelt, Teile liegen hier und meistens muss ich einfach nur weiternähen, mitten in der Naht. Das ist das Angenehmste, als Tipp --- hört einfach irgendwo mittendrin auf. Dann müsst Ihr nur weiternähen und startet ohne Aufwärmphase. 

Ich nähe leidenschaftlich gerne mit der Maschine - aber woher die Zeit nehmen. Und Handnähen erspart einem den Frust zu sagen, ich komme zu nichts. Mein Hobby ist vernachlässigt, ich kann mir meine Entspannungszeit nicht gönnen. Handnähen ist ein Frustkiller! 




 Eure Roswitha

.... immer am Herumnähen 

Tag 21 Adventskalender

Mit dieser Seite werdet Ihr eine Weile beschäftigt sein, es sind Evergreens, Klassiker, ein paar neue Teile aber eines haben sie alle gemeinsam - die Anleitungen sind toll gemacht und außerdem einfach zu nähen.

Durchblättern, Downloaden, Sammeln. So ging das vor langem schon bei mir, einiges hatte ich schon genäht bevor ich Allpeople Quilt und die Taschenlinks gesehen hatte, aber das ist für mich die ultimativ beste Seite wenn es um Taschen geht.

Viel Spaß beim Blättern! 

https://www.allpeoplequilt.com/bags-pillows-gifts/bags-and-purses/free-bag-patterns



Tag 20 Adventskalender - Klein, kleiner, am kleinsten ...

 Scraps lieben wir doch alle. Manche bezeichnen schon ein Fat Quarter als "Rest", was uns regelmäßig zum Lachen bringt. Da zaubern wir schon einen Viertel-Quilt daraus.

Das hier ist richtig schön scrappig und die Frage nach den Kassenrollenstreifen kommt immer wieder. Ein nettes Tutorial, und sie näht nicht nur Streifen auf Streifen sondern zeigt auch das Pressing, die Teilstücke usw. 


Ganz anders geht es hier zu, man bemerke statt Scraps den Namen "Crumbs", also wirklich die kleinsten Teile wie man halt so verschneidet im Laufe der Zeit.


Und das Video kommt jetzt hier hinein weil es einfach dazugehört und wir auch viele Neulinge, wie wir sie gerne liebevoll nennen "Quiltküken" bei uns haben. Diese Blöcke habe ich stapelweise, ich verwende als Unterlage aber Papier und nicht Stoff. Ganz normales Druckerpapier und die Stichlänge reduzieren. So ist das Papier herrlich perforiert und lässt sich ganz leicht herausreissen. Genau das Richtige für einen netten Familienabend, wo mehrere Leute zusammensitzen und "ach, hast du gar nichts zu tun...." auch ein paar Blöcke zum Papierentfernen in die Hand bekommen :) 


Wichtig ist nur dabei etwas Ruhe dann in den Quilt zu bringen. Für komplett irre-wirre Quilts bin ich persönlich nicht zu haben, aber tolle Sashings dazwischen oder sogar die Blöcke ein wenig nach Farben zu sortieren, das ist dann schon echt meins.

Also dann, vielleicht habt Ihr Lust bekommen während der Feiertage Euch über Eure "Krümelschachteln", oder Scrapkisten zu stürzen! Ein Tipp noch: es ist immer praktisch ein paar von den Teilen, z.B. Kassenstreifen oder auch Papierquadrate, zum Benähen direkt bei der Nähmaschine zu haben. Stoffstück in der Hand, Blick auf das Teil ... und zack, drauf damit.

Eure Roswitha

... bis morgen 



Tag 19 Adventskalender - vierter Adventsonntag

 


Wir haben die besten Fähigkeit die es gibt, nämlich aus allem etwas zu machen. Die Keksausstecher werden zu Schablonen, oder zu Quiltmustern. Filzreste die keiner ansehen würde werden zu Nasen, Augen, Tupfen.
Wir können Baumwollstoffe verarbeiten, Filz, Wollfilz, was wir wollen. Und das noch fünf Minuten vor Weihnachten. 

Schablonen dazu gibt es im Internet mehr als genug, die meisten gibt es aber in der eigenen Küche. Untertassen, Gläser usw. für runde Formen, Ausstecher etc. für Motive.

Einfach der eigenen Kreativität nachgehen - auch das ist Entspannung zur Weihnachtszeit!

Eure Roswitha