Fleissig in Reverse Applique

Nach einem unserer Reverse Applique Kurse hat sich eine nette Gruppe Quilterinnen zusammengefunden, die sich auch nach dem Kurs noch regelmässig treffen.

Obwohl wir mittlerweilen schon alle nähen wozu wir Lust haben, gegenseitig Hilfe leisten und Tipps austeilen, Kaffee und Selbstgebackenes geniessen, wird wirklich stundenlang fleissig genäht.

 
Evelyne W. hat gleich vier von den Kursbeispielen zu Kissen verarbeitet und alle vier an bei einem einzigen Treffen mit Hotelverschluss ausgefertigt -- wenn das keine Leistung ist :)

 
Gerty hat Ornamente appliziert, ebenfalls mit Reverse Applique, und mit dem schwarzen Batikstoff mit türkisen Punkten einen schon beinahe dramatischen Look inszeniert - auch die beiden sind an dem Tag fertig geworden. Gerty und Evelyne haben genäht bis die Nähmaschinen geglüht haben ;)

 
Dann noch ein paar Ringe an den Adventkalender, Heidi und ich haben Ufos von Hand gequiltet (Heidi den Semiramis-Mysteryquilt und ich einen Hawaiianer), der Rest von uns war mit Reverse Applique (Dutch Treat) und dem Erschaffen von neuen UFOs sprich Objekten der Begierde beschäftigt. Fotos dazu beim nächsten Mal ;)

 
 
Zum Drüberstreuen am Ende hat Gerty noch ein Riesenkissen ausgefertigt, mit Hotelverschluß und Stehrand --  es gibt Tage, da gelingt wirklich einfach alles, und das war so einer. Wir hatten uns alle mit dem Eifrigkeitsvirus angesteckt ;)