Tipp - Rollschneider ölen!

Das klingt banal - ist es aber nicht.

Nicht nur beim Klingenwechseln einen Tropfen Öl wieder einbauen, sondern auch wenn man die bekannten Stoffteilchen unter der Klinge herumhüpfen sieht. Stoffstaub bremst die Klinge, lässt den Schnitt schwerer erscheinen, der Druck auf die Matte wird verstärkt und dadurch die Schneidematte unnötig belastet.


Klares Nähmaschinenöl, z.B. von Prym im kleinen Fläschchen, wirkt Wunder. Vor längeren Zuschnittsitzungen ist ein Tropfen allemal angebracht (danach auf einem Stoffstück einige Male schneiden, damit mögliches überschüssiges Öl entfernt ist)

Einen leichtläufigen Schnitt, mit langlebiger Klinge und geschonter Matte wünscht
Eure Roswitha
www.roswithasquiltshop.de