Kreisschablonen - mehr als nur Kreise

Bei dem romantischen Quiltlein, das ich gerade sich selbst entwickeln lasse, müssen auch Kreise dabei sein.
Ich liebe Kreise, ich liebe "Melonen" (also Blätter - aber bei mir heissen sie, wie die meisten wissen, eben Melonen). Mit der richtigen Technik gibt es nichts Entspannenderes beim Applizieren.

Die Kreisschablonen von Clover sind perfekt für die Entwicklung und Anfertigung von Blöcken. Sie haben Raster, einen offenen Punkt in der Mitte wo man feststecken kann oder auch eine Bleistiftmarkierung anbringen kann, dazu noch Gradeinteilungen u.v.m.

Auf den ersten Blick denkt man sich .. naja, Kreise, Hartplastik, verschiedene Größen .. das geht auch anders. Mitnichten, mitnichten! Es geht nämlich nur sehr schwer wirklich einfacher als damit.


 Die erste schöne Möglichkeit ist, den Kreis (hier 2 cm) auf einer Diagonalen auszurichten. Kein Herumraten oder Zielen, der Kreis sitzt exakt. Da sieht man auch die Gradeinteilungen, die je größer die Schablonen werden noch viel üppiger angebracht sind. Das ist das Zwerglein aus der vielteiligen Packung.
Mit dem Lineal ausrichten damit der Abstand stimmt auf jeder Seite? Auch nicht notwendig. Hier sieht man zwar die umgekehrte Reihenfolge - der Kreis ist schon markiert, aber der Abstand wurde vorher auf der Diagonalen abgemessen. Mit dem Druckbleistift ein Pünktchen gemacht, oder gleich den Bleistift durch angesetzt. Den Kreis verschoben, einmal herumgezeichnet, und fertig.

Sogar den Abstand der grünen Blätter zentriere ich mit den Kreisschablonen - es geht eben nicht einfacher als statt mit einem Lineal jetzt alle Teile richtig zu platzieren. Einfach anlegen, Abstand korrigieren, das wars. 

Ganz egal ob man jetzt vorbereitete Kreise aufsetzt oder Reverse Applique benutzt (in dem Fall wäre man jetzt schon fertig mit der Vorbereitung) - es ist irrsinnig praktisch mit den Clover Schablonen zu arbeiten. Dazu verlieren sie sich auch nicht, es ist ein stabiles Täschchen dabei und eine Anleitung, die einem auch zusätzlich zeigt, wie man - falls man Lust hat Dinge selbst zu zeichnen - mit Hilfe der Gradeinteilungen auf den Kreisen Sechsecke, Pyramiden etc. zeichnen kann.

Ich habe schon vieles an Kreisschablonen ausprobiert, von verschiedenen Herstellern - aber die Clover Schablonen überzeugen mich jetzt schon seit langem und ich greife bereits automatisch auf die Packung, da weiß man schon was man jetzt gerade benutzen möchte um zum Ergebnis zu kommen.


oder über den QR Code

 Eure Roswitha
www.roswithasquiltshop.at

.... bei "Das muss raus" im Webshop ist auch wieder Einiges angekommen!