Was ist los im Schöppchen .....

Die letzten beiden Wochen habe ich anscheinend erfolgreich einige QuilterInnen mit dem Edita-Sytar-Bakterium infiziert. Vermehrt sich schnell und lässt uns Stoffe in Streifen zerschneiden, damit "Wurmkörbe" füllen und Ende ist keines in Sicht. Mittlerweile haben wir schon angefangen Streifen zu tauschen, die ersten Sytar-Häuser fangen sich an zu formieren und bei mir wachsen die gestreiften Zwirnspulen zu Hause im Nähzimmer.
Außerdem gibt es noch einen Jahreskalender, im Schöppchen sind alle ihre Bücher zu haben -- wenn es einen einmal erwischt hat, dann ist es ziemlich schwierig nicht permanent daran zu denken ;) Was noch schwerer ist, wenn man wie ich alle Bücher neben dem Bett liegen hat!

Ich werde immer wieder gefragt, wieso es dermaßen günstige Angebotsstoffe im Schöppchen gibt -- wo denn der Haken sei. Es gibt keinen ;) Das Schöppchen ist die klitzekleine Ergänzung zum Versand und da kann es passieren, daß alle Stoffe einer Kollektion verkauft sind und ein Einsamer noch hier ist. Oder bei den Fixpackungen im Zuschnitt natürlich verschiedene Mengen benötigt werden und manche Stoffe dadurch noch dicker am Ballen sind als andere. Oder schlichtweg falsch Gelieferte und in eine Kollektion gerutscht, wo sie nicht hingehören. Und diese Stoffe wandern dann um 4, 5 oder 6 Euro in das Angebotsregal oder in den Korb. Also definitiv wirklich kein Haken, sondern einfach "Waisenstoffe" .... die haben den Versand verlassen und keine Fixpackung gefunden ;)

Das letzte Landröschen hat schon einige motiviert mit Teilen des Quilts Kleinigkeiten für Weihnachten zu nähen, das ging sich noch herrlich aus. Mir ging es ähnlich, da wurde noch ein flotter  Mug-Rug fabriziert.

Die handgearbeiteten Tuchverschlüsse mit Perlmutteinlage sind besonders dekorativ, in mehreren Farben und Formen erhältlich  (auch ohne Perlmutt, nur aus Holz)
Nachdem der letzte Blogeintrag einen sensationellen Buchstabensalat aufgewiesen hat hier nochmals die Öffnungszeiten des Schöppchens, das heute in der Sonne gelegen hat und von Winter keine Spur zu bemerken war.

Donnerstag 22.12. + Freitag 23.12. geöffnet
Donnerstag 29.12. + Freitag 30.12. geöffnet

(Sa 24.12. und Sa. 31.12.2011 geschlossen) 

..... und wegen der Flut an Keksen und Süßem, die in den letzten beiden Wochen über mich dort hereingebrochen ist dank lieber Kundinnen und Freundinnen wundert euch nicht, wenn ich "rundum" zufrieden aussehe beim nächsten Mal ;)